Jutta Niemann besucht die Montessori-Klasse 5/6 in der Grundschule Steinbach in Schwäbisch Hall und lernt Kochprojekt kennen

MdL Jutta Niemann bekam bei ihrem Besuch auf Einladung des Vorstandsmitglieds der Montessori-Initiative e.V. Ulrike Seitz spannende Einblicke in ein zentrales Projekt der Schule: Das von der Montessori-Initiative Schwäbisch Hall e. V. unterstützte Kochprojekt der Klassen fünf und sechs. „Gemeinsam kochen und das mit hochwertigen Produkten aus der Region ist eine großartige Sache. Etwas selbst zubereiten, zusammen essen, reden und lachen verbindet und macht selbständig. Und vermittelt wesentliche Dinge über eine gute Ernährung“, sagt Jutta Niemann.

Abwechslungsreiche Projektarbeit sowie offene Unterrichtsformen bilden das Herz der Montessori-Klassen der Gemeinschaftsschule im Schulzentrum West und des Montessori-Zugs der Grundschule Steinbach und sie wollen eigenverantwortliches und selbständiges Lernen fördern. Bei dem Kochprojekt verarbeiten kleine Gruppen von Schüler*innen vielfältige Lebensmittel, meist aus regionalem Bioanbau und kochen an drei Mittagen zusammen mit einer Hauswirtschaftsfachfrau für ihre Mitschüler*innen. Gemeinsam mit Rektor Thomas Helmle und Ulrike Seitz durfte sich Jutta Niemann bei einem gemeinschaftlichen Mittagessen von den Kochkünsten der Kinder überzeugen.

Im Gespräch mit Jutta Niemann ging es auch um die Möglichkeiten der Finanzierung des Projekts. Aktuell läuft diese noch über die Montessori Initiative und die Eltern. „Solche Projekte sind wichtig. Sie schaffen die Grundlagen für eine gesunde Ernährung und ein Gefühl für die Qualität regionaler Produkte – und fördern die Gemeinschaft“, so Niemann. Es wäre schön, wenn das Projekt weiter finanziell unterstützt werden könnte. Bei der Suche nach Lösungen wolle sie gerne behilflich sein.

Verwandte Artikel